Corona-Pandemie

Aktuelle Informationen

Corona-Pandemie

Aktuelle Informationen

Aktuelles

07.01.2021: WfbM und Förderstätten im Landkreis Günzburg

Trotz der Wiederöffnung der Werk-und Förderstätten gilt aufgrund einer Verfügung des Landkreises Günzburg für Betreute aus Wohneinrichtungen bzw. Wohngemeinschaften des DRW weiterhin bis zunächst 22.01.2021 ein Betretungsverbot der Werk- und Förderstätten des DRW im Landkreis Günzburg.

Nicht betroffen von dieser Verfügung sind folgende Bereiche:

  • Wäscherei Ursberg
  • Sägewerk Ursberg
  • Eingelagerte Arbeitsplätze (Klostergärtnerei/Obstgarten und Zentralküche Ursberg)
  • Außenarbeitsplätze sowie Klienten in Außenpraktika

07.01.2021: WfbM und Förderstätten

Auf Grund der heute veröffentlichten bayernweit gültigen Allgemeinverfügung wird das bisherige Betretungsverbot von Werk- und Förderstätten für Menschen mit Behinderung ab 11.01.2021 aufgehoben. In den Werk- und Förderstätten wird somit ab 11.01.2021 eine an die erforderlichen Hygiene- und Schutzmaßnahmen angepasste Beschäftigung und Betreuung stattfinden; teilweise im Regelbetrieb, teilweise im eingeschränkten Regelbetrieb mit Notgruppenbetrieb. Jede der genannten Einrichtungen setzt ein individuell auf die jeweiligen Verhältnisse vor Ort angepasstes Schutz- und Hygienekonzept um. Bitte informieren Sie sich bei einer/einem Verantwortlichen der Einrichtung über die vor Ort konkret geltenden Beschäftigungs- und Betreuungsregelungen. 


07.01.2021: Berufsbildungswerk Ursberg und Berufsschule Ursberg

Auf Grund der heute veröffentlichten bayernweit gültigen Allgemeinverfügung wird das bisherige Betretungsverbot im Berufsbildungswerk (BBW) Ursberg inkl. der dazugehörigen DRW-Betriebe für die Maßnahmen-Teilnehmer ab 11.01.2021 aufgehoben. Die Maßnahmen im BBW Ursberg werden somit ab kommender Woche wieder in der normalen Form (Präsenz) stattfinden. Diese doch überraschende Entscheidung wird vom Bayerischen Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales wie folgt begründet: „Mit diesem Vorgehen wollen wir ermöglichen, dass die betroffenen Menschen in Bayern wieder in die Arbeit gehen und gefördert werden können. Wir bitten, die Hygiene- und Infektionsschutzkonzepte konsequent anzuwenden.“

In der Berufsschule Ursberg findet bis 31. Januar 2021 kein Präsenz-Unterrricht statt. Die Schüler*innen und Betriebe werden durch die jeweilige Fachbereichs-Lehrkraft informiert, in welcher Form der Distanz-Unterricht konkret gestaltet wird.


20.12.2020: Wichtige Hinweise zu Heimfahrten und Abholungen

Liebe Eltern und Angehörige,

uns ist bewusst, dass viele von Ihnen gerne an bzw. über die Weihnachtstage Ihre Kinder bzw. Angehörigen aus den Wohneinrichtungen nach Hause abholen möchten.

Wir müssen Ihnen nur leider empfehlen, dies in diesem Jahr sehr vorsichtig und zurückhaltend zu tun; idealerweise verzichten Sie heuer so weit wie möglich auf Abholungen und Heimfahrten, denn die Vorgaben des Infektionsschutzes für die Rückkehr in die Wohneinrichtung sind derzeit streng und für alle Beteiligten sicher auch anstrengend:

  • Sollten Sie zur Abholung Ihres Angehörigen die Wohneinrichtung betreten müssen, haben Sie wie jeder Besucher ein negatives Testergebnis vorzulegen (Antigen-Schnelltest oder PCR-Test).
  • Wir müssen jeden Bewohner, der zu Hause war, nach seiner Rückkehr weitestgehend – wie es im Einzelfall möglich ist – räumlich isoliert im eigenen Zimmer betreuen. Am 3. Tag nach seiner Rückkehr wird jeder Bewohner, der zu Hause war, dann getestet.
  • Bewohner, die 2 Nächte und mehr zu Hause waren, müssen bei Rückkehr in die Einrichtung ein negatives Testergebnis vorlegen, werden dann auch isoliert betreut und am 3. Tag nach Rückkehr in der Einrichtung nochmals getestet.

Die Belastungen, die dadurch entstehen, bedauern wir. Uns ist jedoch derzeit kein anderes Vorgehen möglich.

Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis und Ihre Mitwirkung und wünschen Ihnen trotz allen Belastungen friedliche und erholsame Weihnachtstage und alles Gute für das neue Jahr!


26.10.2020: Absage Gottesdienste, Fortbildungen, Schulungen

Auf Grund der aktuellen Entwicklungen im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie sind vorerst bis Ende Februar 2021 alle Fortbildungen, Schulungen und Angebote der Mitarbeiter-Seelsorge sowie alle öffentlichen Gottesdienste im Dominikus-Ringeisen-Werk abgesagt. Die gegenwärtig stark steigenden Infektionszahlen, insbesondere auch in Bayern, haben uns zu dieser Maßnahme veranlasst.

Informationen

Informationen zu WfbM, Förderstätte, BBW, Frühförderung

In WfbM, Förderstätten, Frühförderung und im Berufsbildungswerk findet eine an die erforderlichen Hygiene- und Schutzmaßnahmen angepasste Beschäftigung und Betreuung statt; teilweise im Regelbetrieb, teilweise im eingeschränkten Regelbetrieb mit Notgruppenbetrieb.

Jede der genannten Einrichtungen setzt ein individuell auf die jeweiligen Verhältnisse vor Ort angepasstes Schutz- und Hygienekonzept um. Bitte informieren Sie sich bei einer/einem Verantwortlichen der Einrichtung über die vor Ort konkret geltenden Beschäftigungs- und Betreuungsregelungen. 

Infos zu DRW-Läden, Cafés, Restaurants

In unseren Läden und Verkaufsstellen setzen wir die behördlichen Vorgaben und Empfehlungen um und passen diese spezifisch auf die Situation vor Ort an. Die Gesundheit und die Sicherheit unserer Kunden und Mitarbeitenden hat unsere oberste Priorität.

Geöffnet haben:

  • Bäckereiverkauf des Ursberger Ladens in Ursberg und Krumbach
  • Klostergärtnerei Ursberg
  • Café Nimm Platz in Krumbach (nur Take Away!)
  • Sanitätshaus Ursberg in Thannhausen
  • Klostergärtnerei und Klosterladen in Maria Bildhausen

Geschlossen sind:

  • Bistro und Geschenkeladen des Ursberger Ladens
  • Werkstatt-Laden in Pfaffenhausen
  • Laden Kloster Holzen in Allmanshofen
  • Klostergasthof in Maria Bildhausen

Ansprechpartner

An wen wende ich mich?

Grundsätzlich gelten auch in Zeiten des Coronavirus die etablierten Melde- und Informationswege, die Sie bereits kennen und nutzen. Sie helfen sich und uns, wenn Sie diese einhalten.

Klienten und Angehörige

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die verantwortliche Gruppenleitung bzw. die Einrichtungsleitung.

Schüler und Eltern

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die Sekretariate bzw. Leitungskräfte in den Schulen bzw. Kindertageseinrichtungen.

Mitarbeitende

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Ihren zuständigen Dienstvorgesetzten.

Dienstleister, Kunden, Handwerker, Lieferanten

Ihr Ansprechpartner ist Ihr jeweiliger Vertragspartner.

"Wer ist eigentlich diese Corinna?"

Wie geht es den Bewohnern und den Mitarbeitern auf den Wohngruppen für Menschen mit Behinderung in der Pandemie? Lesen Sie den Bericht aus Pfaffenhausen.