Corona-Pandemie

Aktuelle Informationen

Corona-Pandemie

Aktuelle Informationen

Aktuelles

15.02.2021: Wichtige Hinweise zu Heimfahrten und Abholungen

Menschen, die in unseren Einrichtungen leben, gehören zur Gruppe, die eines besonderen Schutzes bedürfen. Vor jeder Heimfahrt sind von der Einrichtung mit dem Angehörigen/gesetzlichen Vertreter die konkreten Umstände der jeweiligen Heimfahrt zu besprechen (Zeitpunkt der Abholung und Rückkehr, Kontaktsituationen und -umfeld Zuhause etc.). Im Vordergrund steht dabei immer auch der Schutz der Mitbewohner des Klienten. Dafür ist zwingend erforderlich, dass bei Heimfahrten auch im privaten Umfeld sorgsam gehandelt wird und die allgemeinen Hygieneregeln eingehalten werden.

Es gelten derzeit folgende Regelungen für Heimfahrten und die Rückkehr in unsere Einrichtungen:

Klienten, die drei Nächte und länger aus der Wohneinrichtung abwesend waren, haben

  • bei Rückkehr ein negatives PCR-Testergebnis vorzulegen, dessen Ergebnis nicht älter als 48 Stunden sein darf
  • am 3. Tag nach ihrer Rückkehr in die Wohneinrichtung erneut per PoC-Schnelltest getestet zu werden
  • sollten Zweifel bzw. Anhaltspunkte (erhöhte Körpertemperatur, einschlägige Symptome) für eine Infektion bestehen, kann auch eine zweite PCR-Testung am 3. Tag nach Rückkehr veranlasst werden

Klienten, die nur bis zu zwei Nächten aus der Wohneinrichtung abwesend waren, haben

  • am Tag der Rückkehr in die Wohneinrichtung per PoC-Schnelltest getestet zu werden
  • am 3. Tag nach ihrer Rückkehr in die Wohneinrichtung erneut per PoC-Schnelltest getestet zu werden
  • sollten Zweifel bzw. Anhaltspunkte (erhöhte Körpertemperatur, einschlägige Symptome) für eine Infektion bestehen, kann durch die Wohneinrichtung eine PCR-Testung am Tag der Rückkehr und am 3. Tag nach Rückkehr veranlasst werden

Die teilstationären Einrichtungen WfbM, Förderstätte oder die Schule (bei schulpflichtigen Bewohnern) können besucht werden, sofern

  • keine Anhaltspunkte für eine Infektion mit SarS-CoV-2 bestehen (Testergebnis, Körpertemperatur, einschlägige Symptome etc.)
  • die Hygienekonzepte der WfbM, Förderstätte, Schule eingehalten werden

Regionale Regelungen, die über diese Vorgaben hinausgehen, sind möglich. Bitte informieren Sie sich bei der vor Ort zuständigen Einrichtungsleitung.

Herzlichen Dank für Ihr Verständnis und Ihr Mitwirken!


01.02.2021: Keine öffentlichen Gottesdienste im DRW

Auf Grund der aktuellen Entwicklungen im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie finden weiterhin bis vorerst 31. März 2021 keine öffentlichen Gottesdienste im Dominikus-Ringeisen-Werk statt. 


01.02.2021: Absage Fortbildungen und Schulungen

Auf Grund der Entwicklungen im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie und im Einklang mit den Vorgaben aus der neuen SARS-CoV-2-Arbeitsschutzverordnung (Corona-ArbSchV) des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales sind weiterhin bis vorerst 14. März 2021 alle Fortbildungen, Schulungen sowie die Angebote der Mitarbeiter-Seelsorge im Dominikus-Ringeisen-Werk abgesagt.

Informationen

Informationen zu WfbM, Förderstätte, BBW, Frühförderung

In WfbM, Förderstätten, Frühförderung und im Berufsbildungswerk findet eine an die erforderlichen Hygiene- und Schutzmaßnahmen angepasste Beschäftigung und Betreuung statt; teilweise im Regelbetrieb, teilweise im eingeschränkten Regelbetrieb mit Notgruppenbetrieb.

Jede der genannten Einrichtungen setzt ein individuell auf die jeweiligen Verhältnisse vor Ort angepasstes Schutz- und Hygienekonzept um. Bitte informieren Sie sich bei einer/einem Verantwortlichen der Einrichtung über die vor Ort konkret geltenden Beschäftigungs- und Betreuungsregelungen. 

Infos zu DRW-Läden, Cafés, Restaurants

In unseren Läden und Verkaufsstellen setzen wir die behördlichen Vorgaben und Empfehlungen um und passen diese spezifisch auf die Situation vor Ort an. Die Gesundheit und die Sicherheit unserer Kunden und Mitarbeitenden hat unsere oberste Priorität.

Geöffnet haben:

  • Bäckereiverkauf des Ursberger Ladens in Ursberg und Krumbach
  • Klostergärtnerei Ursberg
  • Café Nimm Platz in Krumbach (nur Take Away!)
  • Sanitätshaus Ursberg in Thannhausen
  • Klostergärtnerei und Klosterladen in Maria Bildhausen

Geschlossen sind:

  • Bistro und Geschenkeladen des Ursberger Ladens
  • Werkstatt-Laden in Pfaffenhausen
  • Laden Kloster Holzen in Allmanshofen
  • Klostergasthof in Maria Bildhausen

Ansprechpartner

An wen wende ich mich?

Grundsätzlich gelten auch in Zeiten des Coronavirus die etablierten Melde- und Informationswege, die Sie bereits kennen und nutzen. Sie helfen sich und uns, wenn Sie diese einhalten.

Klienten und Angehörige

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die verantwortliche Gruppenleitung bzw. die Einrichtungsleitung.

Schüler und Eltern

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die Sekretariate bzw. Leitungskräfte in den Schulen bzw. Kindertageseinrichtungen.

Mitarbeitende

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Ihren zuständigen Dienstvorgesetzten.

Dienstleister, Kunden, Handwerker, Lieferanten

Ihr Ansprechpartner ist Ihr jeweiliger Vertragspartner.

"Wer ist eigentlich diese Corinna?"

Wie geht es den Bewohnern und den Mitarbeitern auf den Wohngruppen für Menschen mit Behinderung in der Pandemie? Lesen Sie den Bericht aus Pfaffenhausen.