Offene Behindertenarbeit (OBA)

Ihre Ansprechpartner und Unterstützer vor Ort

Offene Behindertenarbeit (OBA)

Ihre Ansprechpartner und Unterstützer vor Ort

 

Die Offene Behindertenarbeit bietet in unterschiedlichen Landkreisen ein umfangreiches Unterstützungs- und Beratungsangebot für Menschen mit Behinderung und chronischen Erkrankungen, deren Angehörige sowie gesetzliche Betreuer an.

Begegnungen schaffen - Rat finden - Frei(e) Zeit ermöglichen und erleben

Informationen

Allgemeine Beratung

Die OBA berät zu allen behinderungsspezifischen Themen, z. B.:

  • Pflegeversicherung,
  • Teilhabe,
  • Wohnen,
  • Sozialhilferecht,
  • und Finanzen.

Ebenso kann eine Weitervermittlung an Fachberatungen und Spezialangebote erfolgen. Die OBA orientiert sich dabei an der konkreten Lebenssituation sowie den individuellen Zielen und Wünschen der Menschen mit Behinderung. Die Beratung durch die OBA ist kostenfrei und findet persönlich in den Räumlichkeiten der Dienststelle oder im häuslichen Umfeld statt. Alternativ kann eine Beratung auch telefonisch oder per Mail erfolgen.

Freizeit, Bildung und Begegnung

Die OBA fördert die Teilhabe von Menschen mit Behinderung durch inklusive Freizeit-, Bildungs- und Begegnungsangebote, wie z.B. Zoobesuche, Kochkurse und verschiedene Gruppenangebote. Das kostenlose Programm gibt es an der Dienststelle. Auf Wunsch erfolgt eine Beratung hinsichtlich der Finanzierungsmöglichkeiten dieser Freizeitangebote.

Familienentlastender Dienst

Ziel des Familienentlastenden Dienstes ist die stundenweise Entlastung der pflegenden Angehörigen, um die Betreuung und Pflege zuhause langfristig sicherzustellen.
 
Der FED kann sich gestalten als bedarfsorientierte

  • Einzelunternehmungen mit Klienten oder
  • Begleitung der ganzen Familie

und kann an verschiedenen Orten
stattfinden:

  • im häuslichen Umfeld,
  • an der Dienstelle oder
  • an anderen Orten des öffentlichen und privaten Raums.

Die Abrechnung erfolgt in der Regel über die Pflegekassen oder über den Sozialhilfeträger.

Hier erhalten Sie weitere Informationen zum FED.

Netzwerk- und Öffentlichkeitsarbeit
  • Sensibilisieren für die Belange von Menschen mit Behinderung und deren Teilhabe an der Gesellschaft
  • Mitwirkung beim gesellschaftlichen Veränderungsprozess in Richtung „Inklusion“
  • Einsatz in politischen Gremien für vollumfängliche Teilhabe
Ehrenamt

Sie würden sich gerne ehrenamtlich engagieren? Wir suchen für unsere FED- und Freizeitmaßnahmen immer wieder Personen, die gerne Menschen mit Behinderung im Ehrenamt begleiten und unterstützen.

Die OBA wird gefördert durch Mittel des Bayerischen Staatsministeriums für Arbeit und Soziales, Familie und Integration und des Bezirks Schwaben.

 

 

 

Unsere Angebote vor Ort