Caritas Verband Augsburg: Impfung ist wichtiger Bestandteil zur Bewältigung der Pandemie

Der Caritasverband der Diözese Augsburg befürwortet die Impfung gegen SARS Cov-19, spricht sich allerdings gegen eine Impfpflicht aus. Neben einem Video von Caritas-Direktor Dr. Andreas Magg gibt es hier das Positionspapier zum Download.

Quelle: DiCV Augsburg

Die Corona-Pandemie hat unser Land weiterhin noch fest in ihrem Griff. Durch die angelaufene Impfkampagne scheint es jedoch – trotz aller aktuellen Irritationen und Schwierigkeiten – möglich zu werden, eine realistische Zeitperspektive für einen Rückgewinn an Sicherheit und Freiheit zu bilden. Durch die über die Impfverordnung vorgenommenen Priorisierungen stehen aktuell besonders die Bereiche der Pflege und der Teilhabe im Fokus der Impfkampagne. Die Diskussion in Öffentlichkeit, Politik aber auch in den Diensten und Einrichtungen selbst ist vielfältig und kontrovers. Schon ist von Impfpflicht die Rede.

Der DiCV Augsburg hat zur Orientierung der Mitgliedseinrichtungen und als Beitrag zur verbands- und organisationsinternen Diskussion eine Position zur aktuellen Impfkampagne formuliert, die wir Ihnen hier zur Verfügung stellen. Wir sind sehr dankbar für die wirklich großartige Leistung der Dienste und Einrichtungen von Pflege und Teilhabe, ihrer Mitarbeiter*innen und ihren Leitungen bei der Bewältigung der Corona-Pandemie. Sie haben schon vor der Pandemie, aber eben auch und besonders jetzt, kontinuierlich bewiesen, dass Sie bereit sind, Verantwortung zu übernehmen, eigene Risiken einzugehen und über ein gängiges Maß hinaus zu arbeiten um Pflege und Teilhabe zu sichern. Wir glauben zudem an die Selbstbestimmung und Eigenverantwortlichkeit auch in diesen sehr wichtigen gesundheitlichen Fragen und wenden uns daher gegen eine Impfpflicht.

Aus unserer Sicht gibt es jedoch sehr wichtige Argumente, die dafür sprechen, sich impfen zu lassen. Mit der Position wollen wir darum werben, sich dieser für die einzelne Person, aber auch für die gesamte Gesellschaft sehr wichtigen Frage informiert zu stellen und dadurch zu einer eigenen, selbstbestimmten Position zu kommen. Unsere Position richtet sich somit alle Ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und wir bitten Sie daher, sie in Ihren Diensten und Einrichtungen weiterzugeben und zur Verfügung zu stellen. Um unsere schriftliche Position mit der persönlichen Haltung des Diözesan-Caritasdirektors Domkapitular Dr. Magg und den Aussagen exemplarischer Vertreterinnen der Pflege zu verbinden, haben wir zudem ein kurzes Interview geführt, das über folgenden Link zu erreichen ist: https://youtu.be/u2VDPkm1yQI.

Das Impf-Postitionspapier des DiCV Augsburg zum Dowonload

Beitrag teilen:

Weitere Beiträge

Lesen Sie weitere spannende Beitrage aus dem DRW