"Wir lassen uns nicht unterkriegen" - Tanzen gegen den Corona-Frust

Wie die Wohneinrichtungen St. Maria, St. Anne und St. Elisabeth in Ursberg kreativ mit den Belastungen im Corona-Alltag umgehen.

Seit einem Jahr bringt Corona unseren Alltag gewaltig durcheinander. Trotz aller Schwierigkeiten und Anstrengungen lassen sich die MitarbeiterInnen und BewohnerInnen der Wohneinrichtungen St. Maria, St. Anna und St. Elisabeth in Ursberg nicht unterkriegen. Sie tanzen sich den Frust von der Seele. Dabei wurde sehr viel Kreativität freigesetzt und das Ergebnis ist beeindruckend: Ein tolles Gemeinschaftswerk voller Zusammenhalt und Teamgeist. Koordiniert wurde die Aktion von unseren Kolleginnen Kathrin Fink und Eva Rittler. Die Tänzerinnen und Tänzer freuen sich über viele Nachahmer. Videoeinsendungen sind möglich an facebook@drw.de.

Beitrag teilen:

Weitere Beiträge

Lesen Sie weitere spannende Beitrage aus dem DRW