"Leben im Sterben - und wie?!"

Die Eröffnung der Woche für das Leben wurde von einer thematischen Podiumsdiskussion begleitet, die diesmal – coronabedingt – als Videokonferenz mit Vertretern aus Kirche, Politik und Wissenschaft stattfand. Die Diskussion stand unter dem Thema „Leben im Sterben – und wie?! Perspektiven im Gespräch“. Wir haben die hochkarätig besetzte Veranstaltung für Sie verlinkt.

Nach den Begrüßungsworten durch den Bischof von Augsburg Dr. Bertram Meier und den Bayerischen Staatsminister für Gesundheit und Pflege Klaus Holetschek führte Prof. Dr. Claudia Bausewein, Präsidentin der Deutschen Gesellschaft für Palliativmedizin und Direktorin der Klinik und Poliklinik für Palliativmedizin der Universität München, in das Thema ein.

Ethische und seelsorgliche Perspektiven diskutierten im Anschluss daran Prof. Dr. Frank Ulrich Montgomery (Vorstandsvorsitzender des Weltärztebundes), Weihbischof Dr. Dr. Anton Losinger (Mitglied im Bayerischen Ethikrat) und Prof. Dr. Traugott Roser (Professor für Praktische Theologie an der Evangelisch-Theologischen Fakultät der Universität Münster). Moderiert wurde die Videokonferenz von Ursula Heller (Bayerischer Rundfunk).

Hier gelangen Sie zur Internetseite des "Woche für das Leben 2021"...

Beitrag teilen:

Weitere Beiträge

Lesen Sie weitere spannende Beitrage aus dem DRW